Für neuen Ausbildungsberuf

Jungbluth spendet Motor an die BBS Andernach

Startseite Aktuelles Beitrag

Zum 1. Februar erweitert die August-Horch-Schule BBS Andernach ihr Ausbildungs-Portfolio. Erstmalig werden dann die Land- und Baumaschinenmechatroniker/-innen an der BBS Andernach ausgebildet.
Die Azubis wurden bisher an der BBS Bad Kreuznach unterrichtet. Die dortige Klasse musste jedoch nun geteilt werden, da die Anzahl der Auszubildenden im Herbst 2021 stark angestiegen war. Allerdings fehlten dadurch die Ressourcen für eine angemessene Beschulung der zweiten Klasse, woraufhin ein Teil der Auszubildenden nach Andernach wechselte. Was die Betriebe und die Auszubildenden freut war jedoch eine harte Nuss, die es in der Vorweihnachtszeit für die ADD und die Schule zu knacken galt.
In vielen Treffen mit Vertretern der Schule, der Innung, der Handwerkskammer sowie den Betrieben wurden sehr schnell und pragmatisch die Rahmenbedingungen für eine adäquate Ausbildung abgestimmt.
Durch die große Unterstützung der Betriebe und der Innung werden dadurch in den nächsten drei Wochen die letzten Schritte zum ersten Schultag am 4. Februar genommen. Hierzu gehört auch die Dauerleihe eines Common-Rail-Motors durch die Jungbluth Baumaschinen GmbH aus Kruft, welcher am 12. Januar an die August-Horch-Schule BBS Andernach übergeben wurde.
Das Lehrer-Team ist dankbar für die Dauerleihe, weil somit die Möglichkeit geschaffen wurde, den Schülerinnen und Schülern die theoretischen Inhalte direkt am praktischen Objekt näherzubringen. Damit der Motor im Unterricht auch ohne Probleme ins rechte Licht gerückt werden kann, wird nun in der Metallwerkstatt der August-Horch-Schule ein fahrbares Gestell, gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern, geschweißt.